Marktstart für den neuen Gaming-Sitz von Recaro

Die Marke Recaro erschließt sich eine neue Zielgruppe

Stuttgart. Seit Mai 2019 können Gamer und eSportler auf ein neues Recaro Original setzen: Recaro eGaming mit Sitz in Stuttgart hat den ersten Gaming-Sitz der Marke in den Online-Vertrieb gebracht. Der Recaro Exo ist eine Neuentwicklung, die die besonderen Anforderungen der Gaming-Community und mehr als fünf Jahrzehnte Sitzexpertise von Recaro vereint. Ab sofort kann der Recaro Gaming-Sitz in drei Modellvarianten – Recaro Exo, Recaro Exo FX und Recaro Exo Platinum – und mehreren Farbkombinationen im Onlineshop unter www.recaro-egaming.com bestellt werden.

Mit dem Marktstart von Recaro Gaming, der jüngsten Tochter-gesellschaft der Recaro Group, ist Recaro als international etablierte Marke für Sitzlösungen nun offiziell in den Gaming-Markt eingetreten. „Wir präsentieren der Gaming-Community ein innovatives Produkt, das engagierten Spielern spürbare Vorteile bringt“, sagt Dr. Oliver Krockenberger, Geschäftsführer von Recaro Gaming. „Recaro Sitze waren schon immer die ersten ihrer Art, im Motorsport, auf der Straße, im Flugzeug – und jetzt im Gaming: Als ,First Of Its Kind‘ definieren wir mit dem Recaro Exo die Oberklasse der Produktkategorie Gaming-Sitze neu.“

Das Recaro Team hat das Produkt in intensivem Austausch mit der Gaming-Community konzipiert. „Unser Sitz ist mit Spielern für Spieler entwickelt worden. Gleichzeitig ist in dieses Produkt auch die fundierte Ergonomie-Kompetenz der Experten aus der Recaro Group eingeflossen“, erklärt Efstratios Putuludis, stellvertretender Geschäfts-führer von Recaro Gaming und selbst aktiver Gamer. „In unserem Produkt verbinden wir somit unser jahrzehntelanges Know-how als Sitzexperte mit den speziellen Anforderungen der Gamer.“

Recaro Exo
Recaro Exo

So ist mit dem Recaro Exo ein durchdachtes Sitzkonzept entstanden, das im Zusammenspiel speziell entwickelter Features und Funktionen den Fokus auf die tatsächlichen Bedürfnisse der Gaming-Szene legt. Dazu zählt unter anderem die innovative Einstellmechanik mit vier auf Gamer zugeschnittenen Grundpositionen. Dank der ergonomischen Eigenschaften bietet der Sitz unterschiedlichen Spielertypen dabei stets die optimale Sitzhaltung, um fokussiert spielen zu können – auch bei langen Sessions.

„Das Thema Gaming passt aus unserer Sicht hervorragend zur Marke Recaro, die seit Jahrzehnten für Sitzlösungen steht, die die Leistungsfähigkeit aktiver Menschen steigern“, erklärt Martin Putsch, geschäftsführender Gesellschafter der Recaro Group.

Martin Putsch
Martin Putsch

Weitere Informationen zu den Recaro Gaming-Sitzen gibt es unter www.recaro-egaming.com.

Zur Recaro Group gehören die Recaro Holding mit Sitz in Stuttgart sowie die selbstständig operierenden Spartengesellschaften Recaro Aircraft Seating in Schwäbisch Hall und Recaro Gaming in Stuttgart. Der konsolidierte Gruppenumsatz belief sich 2018 auf mehr als 600 Millionen Euro. Die Gruppe beschäftigt weltweit mehr als 2.700 Mitarbeiter. Das Geschäft mit Automobilsitzen sowie mit Kindersitzen und Kinderwagen wird durch Lizenznehmer betrieben.